Seeger Rosé 2022

Seeger Rosé 2022

Seeger Rosé 2022

Der Seeger Rosé 2022 verzaubert mit einem fast wildlachsroten Farbton und intensiven Aromen von Himbeere und Erdbeere, frisch und tänzelnd am Gaumen. Ideal für sommerliche Tage.

Kategorie Rosé
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Geschmack trocken
Alkoholgehalt 12,5 % vol

Normaler Preis 8,40 EUR
11,20 EUR /l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Seeger Rosé 2022 – Lebendige Eleganz und fruchtige Frische

Einzigartige Herstellung und Farbgebung

Der Seeger Rosé 2022 zeichnet sich durch seine fast wildlachsrote Farbe aus, die durch das Saignée-Verfahren gewonnen wird. Über Nacht bleiben die Trauben des Blaufränkisch und Spätburgunders auf den Beerenhäuten, wodurch diese intensive und ansprechende Farbe extrahiert wird.

Aromatisches Profil und Geschmackserlebnis

Dieser Rosé verströmt einen intensiven Duft von Himbeeren und Erdbeeren, der das olfaktorische Erlebnis prägt. Am Gaumen präsentiert sich der Wein frisch und tänzelnd, was ihm eine jugendliche und dynamische Note verleiht. Seine fruchtigen Aromen und die leichte Struktur machen ihn zu einem perfekten Wein für warme Tage und gesellige Anlässe.

Empfehlungen und Genussmomente

Der Seeger Rosé 2022 ist ein hervorragender Begleiter zu leichten Sommergerichten, Salaten und Meeresfrüchten. Auch als Aperitif macht er eine ausgezeichnete Figur und passt hervorragend zu geselligen Runden.

Schmeckt zu

Fisch

Aperitif

Vegetarisch

Meeresfrüchte

Schmeckt nach

fruchtig

leicht

Passt zu

Tapas & Snacks

Sommerabend

Kategorie Rosé
Herkunftsland Deutschland
Herkunftsregion Baden
Rebsorte Blaufränkisch
Pinot noir (Spätburgunder, Blauer Burgunder)
Geschmack trocken
Weinstil frisch, leicht
Qualitätsstufe Q.b.A
Alkoholgehalt 12,5 % vol
Trinktemperatur 8 - 10 °C
Trinkreife jetzt und zwei weitere Jahre
Ausbau Edelstahltank
Verschluss Schraubverschluss
Verpackung Flasche
Hersteller Seeger
Jahrgang 2022
Allergen enthält SULFITE

Weingut Seeger – Tradition und Spitzenqualität aus Leimen

Die Geschichte und das Erbe des Weinguts Seeger

Das Weingut Seeger, gelegen in der malerischen Region Leimen nahe Heidelberg, wird heute in der zwölften Generation von Thomas Seeger geleitet. Mit einer Geschichte, die tief in der Weinbautradition verwurzelt ist, hat Thomas Seeger das familiäre Erbe zu einem der Spitzenweingüter Deutschlands geführt. Dies erreichte er nicht durch großangelegte Investitionen, sondern durch sein außergewöhnliches Talent und konsequente, harte Arbeit. Die Wurzeln des Weinbaus in dieser Region reichen zurück bis zu den Römern, die vor über 2000 Jahren die ersten Reben an den sonnenverwöhnten Westflanken des Odenwaldes pflanzten.

Terroir und Weinbau bei Seeger

Die Weinberge des Weinguts Seeger erstrecken sich über die günstigen geologischen Bedingungen von Leimen und Heidelberg. Der Boden hier ist eine Mischung aus Muschelkalk, nährstoffreichem Lösslehm und Buntsandstein, was ideale Voraussetzungen für den Anbau von Qualitätswein bietet. Diese einzigartige Bodenbeschaffenheit trägt dazu bei, dass die Weine von Seeger für ihre hohe Qualität und ihren charakteristischen Geschmack bekannt sind.

Das Weingut und die Weinstube Jägerlust

Im Jahr 1895 baute Georg W. Seeger das heutige Weingut zwischen Leimen und Heidelberg, um den räumlichen Anforderungen des wachsenden Weinbaubetriebs gerecht zu werden. Zur Anlage gehört auch die Weinstube Jägerlust, die unter der Leitung von Barbara Seeger für regionale Küche auf hohem Niveau bekannt war und einen BIP Gourmand im Guide Michelin erhielt. Obwohl das Restaurant seit Beginn von Covid für den regulären Betrieb geschlossen hat, bleibt es mit einem Take-Away-Service aktiv, der auf vorherige Anmeldung zugänglich ist.

Zuletzt Angesehen